Seiteninterne Suche

Projekte

Wissensverarbeitende Systeme / Wissenmodellierung in der Medizin

 

Der Einsatz wissensverarbeitender Systeme in der Medizin verfolgt das Ziel, die Qualität der Krankenversorgung durch prospektive Maßnahmen (Entscheidungsunterstützung und Entscheidungsmonitoring) zu optimieren. Insbesondere im Bereich der Arzneimitteltherapie haben bereits viele Studien (u.a. die Publikationen des amerikanischen Institute of Medicine „To err is human.“) auf ein erhebliches Verbesserungspotential hingewiesen.

Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich die Forschungsarbeiten des Lehrstuhls für Medizinische Informatik mit Fragen der Modellierung von Wissen rund um die Arzneimitteltherapie und der Realisierung standardisierter Wissensmodule zum Einsatz im Kontext der Arzneiverordnung, u.a. zur Reduktion von unerwünschten Arzneimittelwirkungen.