Seiteninterne Suche

IMI Archiv

HIRO Forschungs- und Analyseplattform für klinische Studien in der Strahlentherapie

2. März 2016, 16:00 im Seminarraum der Strahlenklinik

 

Nina Bougatf

Heidelberger Institut für Radioonkologie (HIRO)
Abteilung für Radioonkologie und Strahlentherapie, Universitätsklinikum Heidelberg
Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT), Heidelberg
Medizinische Onkologie, Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), Heidelberg
Abteilung Medizinische Physik in der Strahlentherapie, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

 

In der Strahlentherapie gewinnen retrospektive klinische Studien zunehmend an Bedeutung. Mit der zunehmenden Digitalisierung medizinischer Daten gibt es insbesondere auch in der Strahlentherapie – die schon viele Jahre auf IT Unterstützung in der Therapieplanung angewiesen ist – große Datenmengen in verschiedensten klinischen Systemen, die für diese Analysen herangezogen werden können. In der HIRO Forschungsdatenbank führen wir die Daten aller Patienten, die in Heidelberg eine Strahlentherapie erhalten, strukturiert aus den verschiedenen Kliniksystemen zusammen, um sie leichter in klinischen Studien nutzen zu können.
Diese zentrale Datenbank haben wir zusätzlich um eine Analyseplattform erweitert, mit der die zugehörigen strahlentherapeutischen Bilddaten automatisiert und patientenübergreifend analysiert werden können.