Seiteninterne Suche

IMI Archiv

Erlanger Medizininformatiker besetzen zwei neue Lehrstühle in Dresden und Mannheim

Der Lehrstuhl für Medizinische Informatik ist stolz auf seine Nachwuchswissenschaftler Thomas Ganslandt und Martin Sedlmayr, die beide kurz nach Ihrer Habilitation im Bereich der Medizinischen Informatik Impulse an neuen deutschen Lehrstühlen für (Bio-) Medizinische Informatik setzen werden.

Im März 2018  hat Prof. Thomas Ganslandt den Ruf der Medizinischen Fakultät Mannheim der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg angenommen und leitet seitdem die Abteilung für Biomedizinische Informatik am Heinrich-Lanz-Zentrum der Universitätsmedizin Mannheim. Er bleibt uns damit im MIRACUM-Kontext als Leiter des Mannheimer Datenintegrationszentrums erhalten.

Zum 1. Mai 2018 startet Prof. Martin Sedlmayr mit seinen neuen Aufgaben in Dresden. Er hat die Professur für Medizinische Informatik der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden inne und ist Direktor des Zentrums für Medizinische Informatik der Hochschulmedizin Dresden. Als CIO des Bereichs Medizin an der TU ist er zusammen mit dem CIO des Universitätsklinikums für die strategische Weiterentwicklung im Bereich der Digitalen Medizin verantwortlich. Als wissenschaftlicher Koordinator ist er zudem für den Aufbau des Datenintegrationszentrums als Ökosystem für die Medizinische Forschung und Versorgung zuständig.