Seiteninterne Suche

IMI Archiv

10 Jahre Medizinische Informatik in Erlangen

Liebe Freunde der Medizinischen Informatik,
heute möchte ich die Gelegenheit nutzen und Sie ganz herzlich für den März 2013 nach Erlangen einladen.

Am Dienstag/Mittwoch, 26 und 27. März 2013 veranstaltet der Lehrstuhl für Medizinische Informatik der Universität Erlangen-Nürnberg aus Anlass seines 10-jährigen Bestehens ein Symposium „10 Jahre Medizinische Informatik in Erlangen“ mit Vorträgen zum eigenen Forschungsumfeld und weiteren Beiträgen, unter anderem einiger internationaler eingeladener Vortragender.

Ich freue mich besonders auf die zweite Nachmittagssitzung des 26. März 2013, die meinem Doktorvater und wissenschaftlichen Mentor Jochen Dudeck gewidmet ist,

und in der mein amerikanischer Mentor Paul Clayton auf eine lange Geschichte der Medizinischen Informatik zurück blicken wird. Weitere Mitstreiter aus meiner Zeit an der University of Utah in Salt Lake City werden diese Sitzung mit aktuellen Beiträgen abrunden.

Damit sich die Anreise nach Erlangen auch lohnt, organisieren wir für den Montag, den 25. März und Dienstag, den 26. März für all diejenigen, die sich für die  praktische Implementierung, aber auch für deutsche und internationale Erfahrungen mit dem Aufbau von Forschungsdatenbanken unter Nutzung von i2b2 interessieren, den ersten Europäischen i2b2 Academic User Group Workshop.

In einem zweitägigen Workshop werden wir, neben drei eingeladenen internationalen Vorträgen (Shawn Murphy, Riccardo Bellazzi, Patrice Degoulet) sowie zwei Präsentationen mit Ergebnissen aus dem von der TMF geförderten Integrated Data Repository Toolkit (IDRT) Projekt und einem praktischen Hands-On Workshop zur Nutzung der IDRT-Ergebnisse, weiteren Forschergruppen die Möglichkeit geben, Ihre Projekte und Erfahrungen bei dem Aufbau von Integrationsplattformen für die klinische und translationale Forschung zu präsentieren.

Es würde mich sehr freuen, wenn diese beiden Veranstaltungen auch Ihre Interesse finden würden und ich Sie dann in Erlangen begrüßen könnte.

Das Programm für die Veranstaltung finden Sie beigefügt.

Ihr,

Ulli Prokosch

Related Links