Seiteninterne Suche

Projekte

Interaktives dreidimensionales Portable Document Format (3D-PDF) für medizinische Anwendungen

 

Das Portable Document Format (PDF) ist ein von der ISO spezifizierter Standard für den plattformunabhängigen Austausch elektronischer Dokumente und dafür geeignet, medizinische Daten sicher und vertrauenswürdig zu übermitteln. In einer PDF-Datei sind das Layout und der Inhalt eines elektronischen Dokuments festgelegt und sämtliche notwendigen Ressourcen (Texte, Bilder, Multimediainhalte etc.) enthalten. Ein weniger bekanntes Merkmal des PDF ist die Möglichkeit, auch dreidimensionale Objekte (Dreiecksnetze, Linienzüge oder Punktwolken) einzubetten. Mit Hilfe einer geeigneten Lesesoftware können diese 3D-Objekte dann interaktiv dargestellt werden. Dadurch wird es möglich, auch komplexe räumliche Strukturen wie z.B. Organe, Blutgefäße oder Nervenbahnen in elektronischen Dokumenten zu visualisieren, ohne den mit einer herkömmlichen statisch- zweidimensionalen Darstellung einhergehenden Verlust von Detailinformationen in Kauf nehmen zu müssen.

Interaktives 3D-PDF eignet sich daher wie kein anderes Format für den Austausch komplexer, dreidimensionaler medizinischer Daten. Ziel des Forschungsprojektes ist es, diese Technologie zu evaluieren, den Nutzen für Kliniker und Forscher aufzuzeigen und Wege zu finden, die bislang noch aufwändige Erstellung der notwendigen Zwischendatenformate zu vereinfachen.