Seiteninterne Suche

IMI Archiv

Forschungsdatenmanagement – langfristige Archivierung und Nachhaltigkeit

Dr. Jürgen Rohrwild, Universitätsbibliothek der FAU Erlangen-Nürnberg, Referat Forschungsdatenmanagement

16. Juli 2019, 12:00

In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen nationaler und internationaler Forschungsförderer an das Management von Forschungsdaten in geförderten Projekten stark gewandelt. Gerade im Bereich Archivierung und Nachnutzbarmachung gibt es steigende Anforderungen an die Forschung. Hier liegt der Focus immer mehr auf FAIRen (Meta-)Daten.

Ausgehend von den konkreten Anforderungen einiger Förderer (EU, DFG, Wellcome Trust, …) werden einige Optionen und Strategien zur langfristigen Archivierung von Forschungsdaten vorgestellt, die teils bereits an einigen Universitäten produktiv im Einsatz sind; unter anderem in Dienstleistungen wie z.B. RADAR oder Open Data LMU. Weiter entstehen verstärkt nationale Fachinitiativen (wie z.B. „Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)) und Datenzentren, die spezielle Services rund um die Archivierung /  Veröffentlichung von Forschungsdaten anbieten oder diese planen. Hierunter sind Fachdisziplinen mit strengen Anforderungen an die Sicherheit von (rechtlich) sensiblen Daten besonders häufig vertreten.

https://www.radar-service.eu/de