Seiteninterne Suche

IMI Archiv

Medizinische Anwendungen auf der Blockchain

Tobias Fertig Fakultät & Andreas Schütz, Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

29. Mai 2018, 11:30

 

Kryptowährungen, wie Bitcoin und Ether sind derzeit in aller Munde und die Allgemeinheit neigt dazu, die digitalen Währungen synonym mit der Blockchain Technologie zu setzen. Jedoch sind Währungen nur der erste und einfachste Anwendungsfall der Blockchain Technologie. Viele Teams weltweit versuchen herauszufinden, welche Bereiche gut für die Blockchain geeignet sind. In der Medizin gibt es schon einige Projekte und Ideen, die auf der Blockchain umgesetzt werden. Dentacoin ist ein Projekt im Bereich der Zahnmedizin, das schon in einigen Zahnkliniken in Großbritannien und den USA eingesetzt wird. MedicalChain ist ein Projekt, das derzeit in den Startlöchern steht und die elektronische Gesundheitsakte revolutionieren soll.

Wie genau funktionieren aber diese Blockchains und welche Aspekte sind vielversprechend für medizinische Anwendungen? Was sind die Limitierungen und warum sollten die Projekte kritisch hinterfragt werden?