Seiteninterne Suche

IMI Archiv

Entwicklung und Usability-Analyse einer multimedialen eConsent Lösung

Student: Hauke Schneiderheinze --- Betreuer: Prof. Prokosch/ Ch. Schüttler

Vergabe einer Masterarbeit

Hintergrund / Problemstellung:

Ein übergeordnetes Ziel der Medizininformatik Initiative (MI-I) ist der institutions- und standortübergreifende Austausch von Daten und die Nutzung dieser u. a. zur medizinischen Forschung. Für die Sekundärnutzung der Daten bedarf es jedoch der Erlaubnis des betroffenen Patienten („Informierte Einwilligung“, „informed consent“). Da eine behandlungs- bzw. studienspezifische Einwilligung langfristig nicht zielführend ist, wird die Einholung einer „breiten Einwilligung“ („broad consent“) erforderlich.

Im Rahmen der MI-I soll daher ein harmonisierter, modularer, durch multimediale Informationsmaterialien begleiteter Consent erarbeitet werden, der eine ressourceneffiziente Aufklärung & Einwilligung ermöglich sowie die nationale Interoperabilität gewährleistet.

Im MIRACUM-Projekt soll nun ein Konzept für eine elektronische Patienteneinwilligung (eConsent) erstellt und am Universitätsklinikum Erlangen evaluiert werden.

Ziele dieser Arbeit:

  • Erstellen eines Konzepts für eine multimedial gestaltete Patienteninformation und –aufklärung
  • Umsetzung und Evaluation eines ersten eConsent Prototyps

Aufgaben:

  • Recherche über bereits vorhandene multimediale eConsent Lösungen
  • Entwicklung eines eConsent Prototypen basierend auf der Mustereinwilligung der MI-I
  • Analyse der Usability des erstellten Prototyps am Universitätsklinikum Erlangen

Anforderungen / Voraussetzungen:

  • Grundkenntnisse oder Interesse an Usability-/Requirements-Engineering
  • Studiengang: MPM oder Vergleichbares