Seiteninterne Suche

IMI Archiv

Virtuelle Visite

Eine „Virtuelle Visite“ gibt dem Studierenden die Möglichkeit, den Alltag auf einer Station im Krankenhaus nachzuvollziehen, indem sie die Diagnostik und Behandlung mehrerer Patienten in Folge simuliert. Im Vordergrund bei der Entwicklung des Programms steht die Aktivierung der Studierenden, insbesondere durch selbstständige Erstellung von Diagnosen und Therapieempfehlungen.

In dieser geschützten Umgebung wird den Studierenden ermöglicht, besser die Rolle eines eigenständig entscheidenden Arztes zu übernehmen, als dies bei einem Realpatienten der Fall wäre. Darüber hinaus werden die Fälle direkt vom Dozenten in das System integriert und haben somit direkten Bezug zu den Lehrveranstaltungen und bekannten realen Fällen.

Das System wird momentan mit den ersten realen Fällen befüllt und wird in näherer Zukunft mit Studierenden getestet.