Seiteninterne Suche

IMI Archiv

Implementierung von Leitlinien in die Versorgungspraxis – das SIMPLE-Projekt

Zielsetzung

Gegenstand von SIMPLE ist die Implementierung einer Software zur praxisbezogenen Umsetzung von Leitlinien in enger Verbindung mit bestehenden Krankenhausinformationssystemen (KIS). Anders als die Mehrzahl der bisherigen Entwicklungen wird eine vollumfängliche semantisch fundierte Repräsentation des Wissens aus der Leitlinie realisiert.

Leitlinieninhalte werden einheitlich in der ausdrucksstarken Ontologiesprache OWL abgebildet und mit bereits semantisch bereitgestellten medizinischen Hintergrundwissen und diagnostischen Klassifikationswerkzeugen kombiniert. Das so formalisierte Wissen kann auf diese Weise einer modellunabhängigen Inferenzmaschine zugänglich gemacht werden und garantiert  zu jedem Punkt der Versorgungskette den Fallbezug.

Diese besondere Form der logikbasierten Leitliniendarstellung erlaubt die von der medizinischen Praxis vehement eingeforderte Flexibilisierung von Therapieabläufen bei gleichzeitiger Einhaltung des vorgegebenen evidenzbasierten Leitlinienkorridors.

Realisierung

Im Oktober 2011 begann federführend durch ID Berlin die Realisierung des Projektes.

Durch den multidisziplinären Ansatz in SIMPLE wird zum einen auf die Expertise des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) im Bereich der Beschreibungslogik und Ontologiesprachen, auf die Kompetenz des eScience Centers Bremen sowie auf wesentliche Entwicklungsleistungen bei der Wissensgenerierung und bei der Nutzung des Semantischen Netzes zurückgegriffen. Der Praxisbezug und Akzeptanz im klinischen Alltag ist durch klinische Partner aus verschiedenen Krankenhäusern und Bereichsexperten  gewährleistet.

Zu den strukturgebenden Entwicklungsstadien gehörten die Erstellung des Leitlinienmodells und seiner Repräsentation, die Inferenz und Workflow-Erzeugung sowie die notwendigen Schritte zur Integration ins KIS. Die konkreten Schritte der Entwicklungsleistung werden im Rahmen des Kolloquiums dargestellt und am Beispiel der Europäischen Leitlinie zum Akuten Koronarsyndrom der aktuelle Entwicklungsstand des SIMPLE Kernsystems demonstriert.