Seiteninterne Suche

IMI Archiv

Health Technology Assessment

Trotz unterschiedlicher Ziele verwenden die Konzepte der evidenzbasierten Medizin (EbM) und der medizinischen Technologiebewertung (HTA) zum Teil ähnliche methodische Ansätze zur Analyse der Wirksamkeit einer Technologie. Die Festlegung auf eine bestimmte Mindeststudienqualität im Rahmen eines HTA-Berichts folgt meist der hierarchischen Graduierung von Studien nach Evidenzleveln. Probleme können entstehen, wenn eine Studienevidenz völlig fehlt oder ungerechtfertigt verallgemeinert oder übertragen wird. Die unvermeidliche Subjektivität in der Bewertung von Evidenz und bei der Verknüpfung zwischen Evidenz und anderen HTA-relevanten Quellen erfordert, dass HTA-Berichte eine maximale Transparenz aufweisen.