Seiteninterne Suche

IMI Archiv

Neue Publikation im Ärzteblatt

Trotz der Forderung nach verbesserter Qualität und mehr Effizienz in Notaufnahmen existieren kaum Qualitätsindikatoren und eine Methode zur Effizienzberechnung ist bisher nicht publiziert.

Dormann, Diesch, Ganslandt und Hahn untersuchten in einer aktuellen Arbeit alle Patientenkontakte eines Jahres der medizinischen Notaufnahme des Universitätsklinikums Erlangen anhand von Patientenfluss, Diagnosen und Behandlungseinheiten. Durch den systematischen Vergleich von Aufnahme- zu Entlassungsdiagnose wurde die diagnostische Übereinstimmung (dÜ) und die diagnostische Effizienz (dEff) als dü × 100/Aufenthaltsdauer ermittelt und in einem aktuell im Ärzteblatt erschienenen Artikel als Indikatoren zur diagnosebezogenen und abteilungsinternen Qualitätsbeurteilung zur Diskussion gestellt.

Im Editorial der gleichen Ausgabe des Ärzteblatts spricht Prof. Werdan (Universitätsklinikum Halle) von einem wichtigen Schritt nach vorn, den Dormann und Koautoren mit ihrer Publikation hinsichtlich der Prozessqualitäts-Dokumentation der Notfallmedizin getan hätten. „Sie haben praktikable Qualitätsindikatoren retrospektiv erarbeitet und vorgeschlagen, die die Arbeit auf einer Notaufnahme transparenter und damit vergleichbarer machen können.“ Prof. Werdan ruft mit seinem Editorial zu einer regen Diskussion des Themas auf.

Links: